Seit ihrer Erfindung trat die Uhr weltweit einen Siegeszug an, wie ihn wohl kein anderer Gebrauchsgegenstand für sich in Anspruch nehmen kann. Bis heute gibt es einige Hersteller für Luxusuhren wie z.B. die Swatch Group, die LVMH in Frankreich, zu denen TAG Heuer, Zenit aber auch Dior Watches gehören und die Richemont/Vendome Luxury Group in Südafrika, der unter anderem Marken wie Cartier und Piaget zuzuordnen sind. Weiterhin unabhängig sind Rolex, die Nomos Glashütte oder Patek Philippe auf dem Markt.

Andere Hersteller arbeiten mit den Rohwerken der ETA SA, die sie – eventuell mit leichten Modifizierungen – in ihre Uhren einbauen. Hierzu gehören die Firmen Junghans, Sinn, Askania, Chronoswiss, MeisterSinger und Stowa.

Welche Entwicklung die Zeitmessung seit der ersten Wahrnehmung zeitlicher Strukturen genommen hat, ist gewaltig. Was die Menschen früherer Zeiten mit der Sanduhr – dem sogenannten Stundenglas – maßen, wird heute von hoch technisierten Zeitnehmern gemessen, die wir unbedenklich und problemlos mit uns herumtragen können. Dies setzt allerdings eine jahrhundertelange Entwicklung über viele verschiedene Stufen voraus. Im Ergebnis bescherte uns diese Entwicklung neben der mechanischen Funktionsweise unserer Uhr und der analogen und digitalen Darstellung der Uhrzeit bestimmte Modelle, die uns seit unserer Kindheit begleiten und uns tagtäglich die richtige Uhrzeit vergegenwärtigen.